bleib-so-wie-du-dich-magst.de

Ein neues Jahr hat begonnen…
kaum ist das Jahr ein paar Stunden alt, flattert mir die erste Mail entgegen, die mich an meine sicherlich beschlossenen Vorsätze erinnert. Abgesehen davon, dass ich keine Vorsätze habe – fand ich es spannend, dass eine Mail mir sagt, welche ich denn so habe.
Kurz wurde ich etwas unruhig – verdammt, ich werde belauscht, die wissen alles. Schnell die Tür verriegelt, die Vorhänge geschlossen. Das konnte doch nicht sein. Woher wissen die das?!. Ich glaubte kurz an K.O. Tropfen und Hypnose. Ein Special Squat Team, dass mich betäubt und gefoltert hat. Somit an all meine geheimen Gedanken, Vorsätze und Wünsche gekommen ist.

Schliesslich bekam ich neulich auch die Mail, dass ich genau jetzt einen neuen Apple brauche. Mein MacBook hat sich einen Tag zuvor verabschiedet. Zufall?!
Also gut – bleib ruhig – dachte ich, lies erstmal weiter.

Im ersten Feld der Mail teilte mir ein beglatzter dunkler Z-Promi mit,
er will mich sexy machen. Da haste ne Menge vor – dachte ich. Und während ich überlegte, wie cool es doch wäre, mich von dem sexy Pumper anschreien zu lassen, wollte mich im nächsten Feld der nächste Typ krassmachen. Puh. Krass oder sexy? Jetzt war ich verwirrt – Was ist besser? Als ich mich gerade damit auseinandergesetzt habe, dass ich lieber krass wäre – machte mir eine Blogger-Influenzer-Bauchmuskel-Frau eine klare Ansage. Schlank und fit in 12 Wochen. Hah! Wenn da jetzt keiner mit nem Programm “Schlank und Fit, krass und sexy, durch Netflix gucken in einer Woche um die Ecke kommt, hat die Dame einen neuen Kunden. Schnell fand ich meine Sicherheit wieder. Knapp 85 Euro im Jahr und ich kann der Frau beim Sport zugucken. Davon werde ich schlank und fit?
Wird schon… dachte ich und investierte 85 Euro + Matte + Flasche + Buch + Kleidung – das Einzige, was zu diesem Zeitpunkt wirklich stark abgenommen
hatte war mein Konto.

Doch was ist das?! Ein Popup-Fenster öffnete sich und eine Gruppe fremder Menschen schrien “Smava” und boten mir ihr Geld an. Smava – das muss schwedisch sein für Menschen, die aus Liebe und Freude Geld an Fremde verteilen. Geil.
Bisher wollte doch immer jeder mein Geld haben und mir keins geben. Ich fing
an zu weinen, denn diese Menschen taten sich wohl nur zusammen, um mir – wirklich mir! – meine Wünsche zu erfüllen. Ich war wie in Trance….

Dann das nächste Popup. Du brauchst ein neues Outfit- weißt aber nicht, was dir steht?! Outfittery hilft dir.  Das Outfit der Stars. Ich klickte wie wild.

Mensch Junge – denk an Deine Vorsätze! An deine Wünsche!
Ich gab so richtig Gas – die Bauchmuskel-Frau und ich trainierten jeden Tag , manchmal sogar mehrfach. War ja nun möglich, denn meinen Job brauchte ich
ja nicht mehr. Meine Freunde von Smava kümmern sich schon, dachte ich.

Schnell wurde ich aber wieder unzufrieden. Ich war nun krass und sexy aber doch irgendwie leer. Dann erinnerte ich mich an meine Mail, die wusste, was ich so brauche. Ich scrollte die ersten Felder weg, diese hatte ich ja schliesslich schon erfolgreich weggearbeitet. Unauffällig hatte ich immer mal wieder Wünsche laut formuliert, damit das Squat Team das alles auch ja mitbekommt und alles für mich vorbereitet.

Das nächste Feld zeigte mir, dass mir eine Frau zum Glück fehlt.
Aber woher nehmen? Die Antwort folgte. Parship und Elitepartner. So lange hatte ich mir schon eine Partnerin gewünscht und jetzt, wo ich doch krass und sexy bin, reich und ein Outfit der Stars trage, ist doch ELITEpartner genau das Richtige für mich. Wer wollte sich denn auch nur alle 11 Minuten verlieben können – wenn es auch jede Minute mit der absoluten Elite passieren könnte.

Schon beim ersten Klick – da war sie – Conzuela, eine Spanierin, die ihren Prinzen sucht. Diese Frau wollte ich begeistern. Ein Schnellkurs bei Babbel hat mich kurzum zu einem Vollblut-Spanier gemacht. Hola mi chica – im Geiste trug ich ein Flamenco-Tänzer-Outfit und hatte eine Rose im Mund. Jederzeit bereit, diese Frau mit einem Tango schwindelig zu tanzen und nebenher einen Stierkampf zu gewinnen. Ich bin völlig erschöpft.

Plötzlich piepst mein Handy. Auf meinem Display werden 13 Nachrichten angezeigt. Sie sind von Freunden und Eltern, die wissen wollen, wie es mir geht und warum ich mich denn nicht melde. Es sind Einladungen zum Essen und Spiele-/Kino-Abende. Ich schaue rauf auf meinen Monitor, schliesse die Fenster und schalte den Rechner aus.

Warum erzählt mir eigentlich jeder, was ich brauche, was und wer ich sein soll?!
Warum bekomme ich keinen Spam von Domains wie bleib-so-wie-du-dich-magst.de?

Mir wird bewusst, dass es bereits Menschen in meiner Umgebung gibt, die mich wirklich mögen und für die ich mich nicht ändern muss.

Dafür bin ich dankbar 🙂

*werbung (unbezahlt) – da markennennung und/oder abbildung, verlinkung o.ä.

#spam #geld #sexy #outfit #glueck #liebdichselbst #web #sport #healthy #mailfilter #freundesindwichtig #bleib-so-wie-du-dich-magst.de #familie
#lassdirnichtserzaehlen #diewollenallenurdeingeld

 

Teile die Liebe

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Valerie

    Schöne Erkenntnis 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.